Schöner Besucher am Lehrbienenstand

Schöner Besucher am Lehrbienenstand

Am Lehrbienenstand entstand in diesen Tagen ein schöner Schnappschuss eines Totenkopfschwärmers.

Die prächtigen Falter sind den meißten Menschen wohl bekannt aus dem Film "Das Schweigen der Lämmer", wo der Nachtfalter ein doch etwas gruseliges Image abbekommen hat.

Die Wenigsten wissen jedoch von seiner einzigartigen Ernährungsweise: Er ernährt sich von Honig. Selbst sammelt er diesen jedoch nicht, sondern dringt dafür in Bienenstöcke ein und bedient sich am Honig- und Pollenvorrat der Bienen. Duch seinen Duft, der dem der Bienen entspricht, wird er nicht als Eindringling von den Wächterinnen wahrgenommen und kann sich im Stock frei bewegen. Und selbst wenn er doch einen Stich abbekommen sollte, überlebt er bis zu vier Bienenstiche unbeschadet.

Die Honigmenge, die er zu sich nimmt, entspricht etwa 5 Honigzellen und fällt bei dem großen Organismus Bienenvolk nicht ins Gewicht. Nach ca. 15 min Honig-Imbiss verlässt er den Stock schon wieder.


Drucken